STILLLEBEN

In der Melancholie des winterlichen Lockdowns entstand die Idee zum 3-teiligen Podcast STILLLEBEN. Mal hell, laut und verspielt, dann wieder murmelnd leise bringen Hochaltrige und Kinder in sechs Zoom-Gesprächen Persönliches aus
ihrem nicht immer stillen Leben zum Ausdruck. Sie beschreiben prägende Lebensrhythmen und befragen einander zu Wünschen für die Zeit, die bleibt. Musiker*innen schaffen für die Erzählungen einen Resonanzraum, Weisheiten der alten Menschen werden als Liedtexte vertont und finden so ein musikalisches Weiterleben. Aus Stillleben wird „still alive“. Aus vielen
Stimmen und Klängen entfaltet sich ein weites Lebenspanorama, in dem auch die Verstorbenen Gehör finden.

Der 3-teilige Podcast wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit freundlicher Unterstützung der Forberg-Schneider-Stiftung.

Das Theaterensemble PAPILLONS wurde 2016 im Pflegewohnheim „Am Kreuzberg“ mit Akteur*innen und professionellen Künstler*innen von Christine Vogt gegründet. Mit HERZTÖNE trat das Ensemble zum ersten Mal öffentlich im Pflegewohnheim auf. Das Publikum wird jeweils an einen ungewöhnlichen Ort geholt. Die PAPILLONS sind ein Projekt der Stiftung Unionhilfswerk Berlin.
1. Folge - Freitag | 20.08.
2. Folge - Freitag | 27.08.
3. Folge - Freitag | 03.09.

Neueste Episoden